24. April – Who made your clothes?

Heute jährt sich der Einsturz des neungeschossigen Gebäudes Rana Plaza in Bangladesh ein, bei dem 1133 Menschen getötet und über 2500 verletzt wurden. Betroffen waren in erster Linie Textilarbeiterinnen, die trotz Einsturzgefahr des Gebäudes zur Arbeit gezwungen wurden. In Bangladesh gedenkt man heute den Verunglückten und deren Familien, denn der Tod eines Menschen in Arbeit zieht in einem so armen Land eine Schicksalskette nach sich.

Groß war der Aufschrei nach dieser Katastophe. Doch noch heute, ein Jahr später, sind inhumane Arbeitsbedingungen, mangelnde Sicherheitsstandards am Arbeitsort, Bezahlungen unter dem Mindestlohn und 12 Stunden Schichten pro Tag in der Textilbranche, die weiterhin in Entwicklungsländern produzieren lässt, keine Ausnahme. Und ob sich das Interesse der Verbraucher beim Erwerb von Kleidung weg von einer preislichen, hin zu einer  bewussten Kaufentscheidung gegen die moderne Sklaverei in der Textilindustrie gewandelt hat, bleibt ebenso fraglich.

Die Initiative Fashion Revolution möchte dazu konkret mit der Frage  “Who made your clothes?” wachrütteln und auf die akute Problematik aufmerksam machen.

who-made1
Im Rahmen der Initiative sollen am heutigen Tag Aktionen, Workshops und Flashmobs stattfinden, die das Bewusstsein für fair und nachhaltig produzierte Kleidung schärfen sollen. Heute rufen die Organisatoren zur Aktion “#INSIDEOUT” auf. Ziel ist es, ein Kleidungsstück auf links zu tragen und die Frage nach den Produktionsbedingungen von Textilien laut werden zu lassen. Die Fotos von der Aktion sollen mit dem Hashtag #INSIDEOUT in den Social Medias gesammelt werden, um so bewusst ein Statement gegen Ausbeutung, katastrophale Arbeitsbedingungen und uneinsichtige Produktionsketten in der Textilindustrie zu setzen.

Wer mitmachen möchte, kann Fotos auf Facebook und Instagram posten oder eine der vielen Veranstaltungen, wie zum Beispiel den Clothes Swap in Jena (24.04), den Flashmob in Berlin (24.04), oder den Upcyclingkurs in Erfurt (25.04) besuchen.

Nähere Infos:  http://www.fashionrevolution.org.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “24. April – Who made your clothes?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s