Allgemein, Kleine tragbare Dinge, Probenähen

Rabaukennaht: Ragnar 2.0

Spannende Wochen liegen hinter mir. Zum ersten Mal durfte ich probenähen, d.h., an der Testung und Weiterentwicklung eines Schnittmusters mitwirken und Designbeispiele erstellen. Ich bewerbe mich nicht so oft für ein Probenähen, denn ich muss mir wirklich sicher sein, zuverlässig die Zeit für ein solches Projekt zu haben. Diesmal hat das super funktioniert und ich hatte gleich das Glück, in eine ganz nette Truppe kreativer Frauen (und ein Quotenmann ;-)) aufgenommen worden zu sein. So ein Probenähen ist auch für jeden selbst eine tolle Inspirationsquelle. Ich z.B. tu mich immernoch schwer mit dem Plottern, aber was ich dort an wunderbaren Plotterwerken zum Aufpeppen von kleiner Kleidung gesehen habe, hat mir auch Lust gemacht, mich mal mehr damit zu beschäftigen ❤

Rabaukennaht – dieses kleine Label kannte ich bereits durch die wunderschönen Freebooks für Babies und Kinder. Bella z.B.(hier hatte ich darüber berichtet)

ist eine süße und wahlweise coole Jacke mit Zipfelkapuze – je nachdem, für wen man etwas von der Nähmaschine hüpfen lässt. Tristan – eine Latzhose, die man sogar aus Softshell nähen kann (kommt noch…) und die Leggins Luke, in der sogar kleine Jungs eine Alternatie zur Strumpfhose haben, was ab einem bestimmten Alter einfach lässiger ausschaut.

Julia ist der kreative Kopf, der hinter Rabaukennaht steht. Und aus Ragnar, einem kleinen Pulli als Freebook, hat sie nun Ragnar 2.0 entwickelt – einen unglaublichen Breitband-Schnitt für Jungs und Mädchen ab dem Baby-Alter bis zur Teenie-Zeit in Größe 164. Hoodie, eine Longversion oder Tunika, wahlweise mit Kapuze, Kragen oder einem Halsbündchen, Taschen oder nicht, Bündchenabschluss oder Saum – alles ist möglich und lässt dem geschmack und der Phantasie keine Grenzen.

Ragnar 2.0 gibt es als eBook bei Dawanda. Auf den Facebookseiten der Probenäherinnen habt ihr noch bis Dienstag, den 11. Oktober 2016, die Chance, eins davon zu gewinnen – so auch bei mir 🙂

Und hier sind meine Designbeispiele:

Nr. 1 – ein Pulli mit Knopfleiste an der Schulter für den Mini ❤

Nr. 2 – eine Longversion für die kleine Biene ❤

Nr. 3 – ein Hoodie für mein großes Mädchen ❤

Nr. 4 – auch in Gr. 164 eine Tunika ❤

Und zuguter letzt Nr. 5 – eine Longversion für mein Mädchen, dessen Kleiderschrank einigen Zuwachs bekommen hat dank des Probenähens ❤

Wer einen wandelbaren und super durchdachten Schnitt für seine Kiddies von klein bis groß sucht, dem kann ich Ragnar 2.0 nur empfehlen. Ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen und individuelle Baby-, Kinder- und Jugendkleidung erschaffen 🙂

Liebe Grüße, Maja ❤

Allgemein, Kleine tragbare Dinge, Leben mit Kindern

Der Herbst ist da!

Selbst genähte Kleidung für kleine Weltenentdecker im Herbst – das ist heute mein Thema 🙂

dsc_0368

Warm, aber nicht zu warm (da muss noch Luft nach oben bleiben – für den Winter), und bewegen können muss sich der Kleine auch. Nun sind die Beinchen und alle Sinne fit fürs Laufen, Rennen, sich Hinhocken und wieder starten – also soll die Kleidung dies nicht behindern. Vom Steinchen zum Stöckchen und zum nächsten Stöckchen, mal eine Schnecke anstupsen… so läuft man mit einem Kleinkind (erfahrene Eltern wissen, was ich meine ;-))

Favorit Nr. 1 ist dieser Softshellanzug nach dem Schnitt „Draußen-Kind“ von Lotte & Ludwig.

Was ich ergänzt habe, sind Klettstreifen an Ärmchen und Beinchen. Und anders gemacht hab ich die Leiste – die ist bei mir innen.

Weiterlesen „Der Herbst ist da!“

Allgemein, DIY, Kleine tragbare Dinge

Kuschelkissen mit Geheimfach

Hallo zum Sonntag 🙂

Kuschelkissen sind immer wieder ein tolles Geschenk – ob als Geburtskissen, zu einem Geburtstag, zum Schulanfang oder bestandenem Schulabschluss oder zur Hochzeit. Es gibt sehr viele Anlässe, zu denen man es verschenken kann.

kindertagskissen leutloff

Mein liebster Schnitt für ein solches Geschenk ist das Wendekissen von Aprilkind. Dies gibt es in drei verschiedenen Varianten: als Kreis, als Welle und als Bogen. Im Bogen kann man sogar etwas Geheimes, ein Kuscheltier oder den Schlafanzug verstauen.

Mit einer kleinen Applikation verziert (hier: selbst gemalt und genäht) – unschlagbar ❤

Weiterlesen „Kuschelkissen mit Geheimfach“

DIY, Kleine tragbare Dinge

Japanische Knotentasche – Status: verliebt ❤

Ich weiß gar nicht mehr, wann genau und wie ich auf den besonderen Schnitt einer Japanischen Knotentasche (Beutel darf man auch sagen ;-)) gestoßen bin. Es ist auf jeden Fall schon einige Jahre her, denn inzwischen sind bereits mehrere dieser praktische und hübschen Beuteltaschen entstanden. Sei es als personalisiertes Geschenk für ein Kind, als Turnbeutel, als Wäschesäckchen, als Einkaufsbeutel – die Verwendungsmöglichkeiten sind schier „unendlich“.

Hier möchte ich euch heute ein besonders schönes Beutelchen für den kleinen Theo zeigen – genäht aus Taschencanvas von Frau Tulpe, kombiniert mit roter Baumwolle von Buttinette… Wirkt etwas maritim ⛵ und ist über Jahre absolut jungstauglich.

theo 2

Der besondere Verschluss der Knotentasche, bei dem nan den langen Träger als Schlaufe durch die kleinere Trägerschlaufe zieht, ist zugleich ein toller Hingucker. Noch dazu: Es ist nur ein Handgriff notwendig. Mamas mit Minis auf dem Arm wissen, was ich meine 😉

Die schönen Buchstaben, die auf der Stickmaschine als Applikation entstanden sind, stammen von Kerstins Nähstübchen.

theo 3

Und die Sternapplikation ist hier frei erhältlich. Solch kleinen Applis sind auch immer eine super Stoffresteverwertung 🙂

theo 4

Durch den festen Canvas hat die kleine Beuteltasche Halt und Form. Zum Glück hab ich von dem tollen Stoff noch etwas übrig – daraus können noch mehrere, auch andere, Taschen entstehen.

theo 5

Eine nachvollziehbare Anleitung zum Nachnähen findet ihr hier – viel Freude beim Probieren.

theo 1

Herzlichst, Maja

DIY, Kleine tragbare Dinge, Leben mit Kindern

Herzlich Willkommen, 2016 !

Hallo liebes Jahr 2016 – wir hoffen, du meinst es gut mit uns 🙂
Mit viel Lebensfreude und Schwung zeigt hier das kleine Bienchen den neuen Outdoor-Poncho, den der Weihnachtsmann brachte. Genäht habe ich ihn nach dem Schnittmuster „Ponchokleid LuLu“ von FeeFeeFashion.
poncho 5
Vom Stoff her habe ich Taslan in türkis sowie Fleece „Crazy Stars“ verwendet – beides gekauft bei felinchens.
poncho 4
Für die Draußen-Variante habe ich Taschen eingefügt an der vorderen Naht zwischen Ärmeln und Vorderteil, eingefasst mit Bündchenware.
poncho 2
Als kleiner Hingucker ist auf den unteren Rücken ein kleines Einhorn nach der schönen Pferde-Applikation von Mamasliebchen aufgenäht.
poncho 3
poncho 1

Der kleine Poncho kam gut an und wurde auch schon getragen. Nun warten wir aber auf Schnee ❄❄❄

Euch allen eine gute Zeit ❤
Herzlichst, Maja