Jeansupcycling – schon wieder ;-)

Jeansupcycling – schon wieder ;-)

So langsam wächst mir das Upcycling alter, abgetragener Jeans so richtig ans <3, aber so richtig 🙂 Deshalb kommt hier das nächste Beispiel für euch. Aus einer Jeans in Größe 34 (klein, sehr sehr klein…) sollte eine große Tasche als Mami-Begleitung entstehen. Hier konnte ich nicht einfach aus dem oberen Hosenteil einen Taschenkörper zaubern, hier musste Platz her 🙂

conny-4

So habe ich diesmal das vordere und hintere Hosenteil auseinander genommen, nachdem ich die Beinteile abgeschnitten hatte. Die Hosenteile habe ich auf Dekostoff genäht und dabei den Bund oben offen gelassen und mit Druckknöpfen fixiert – so ergab sich zusätzlicher Stauraum.

Weiterlesen

Jeansupcycling – Folge III

Jeansupcycling – Folge III

Jeans-Upcycling – das Anders-Verwenden von alten abgetragenen oder sogar kaputten Jeans, ist für mich zu einer kleinen Leidenschaft geworden. Ohne große Worte möchte ich hier eins der neuesten Modelle zeigen – eine Jeanstasche im Foldover-Style.

monique-1

Hier habe ich den Bund entsprechend der Hosenbeine auseinander genommen, längs aufgeschnitten und in Kombination mit einem schönen Baumwollstoff zusammen gefügt.

monique-3

Oben wird die Tasche per Reißverschluss gesichert.

monique-2

Da der Gurt weiter unten angesetzt wird, kann man den oberen Teil herunter klappen und als stille Reserve für größere Shoppingtouren nutzen.

monique-4

Ein verstellbarer Schultergurt macht die Tasche komplett und praktisch.

So wird eine alte Jeans mit Flecken und Löchern wieder einsatzfähig und tragbar. Im eigentlichen Sinne sollte Upcycling vielleicht komplett aus einer Wieder- oder Weiterverwertung bestehen. Ich persönlich finde eine Kombination aus Altem und Neuem ansprechender.

Lieber Gruß, Maja

Kugeltasche von Farbenmix

Kugeltasche von Farbenmix

Schon einige Zeit liegt auf meinem Schreibtisch die Taschenspieler-CD II von Farbenmix. Schreibtisch deshalb, weil man sich auf der Doppel-CD 12 Taschenschnitte inkl. Anleitungen plus Tricks zu Nähvarianten und Verzierungen am PC anschauen und ausdrucken kann. Gestern und heute war es soweit – ich habe mich an der Kugeltasche versucht – in Farben, die ich gern kombiniere – Braun und frisches Kiwi-Grün.

kugeltsche braun

Der Schnitt ist wunderbar und bietet nicht nur farblich viele Variationsmöglichkeiten. So kann man z.B. Seitentaschen mit Reißverschluss annähen oder weglassen – ganz nach Wunsch. Oder Bändchen und Knöpfe verwenden…

Natürlich bin ich (fast) nie so perfekt vorbereitet und habe alle „Zutaten“ zu Hand. Da muss improvisiert werden. Statt Gurtband für die Henkel habe ich mir 2 Stoffstreifen in den Maßen 50 x 15 cm zugeschnitten, gebügelt, umnäht und angebracht. Statt des Trägers aus Gurtband habe ich mir 2 Henkel zugeschnitten (man benötigt 4 Stoffteile mit einer Länge von ca. 100 cm und einer Breite von ca. 8 cm) , die man per Knotenverschluss in der Länge variieren kann.

kugeltasche braun 1

Die Tasche selbst habe ich komplett mit Vlieseline H 630 hinterfüttert, den Boden doppelt.

Das wird nicht meine letzte Kugeltasche bleiben, soviel steht jetzt schon fest 🙂 Sie macht einen sehr alltagstauglichen Eindruck und „richtig was her“.

Collage kugeltasche braun

Schnitt: Kugeltasche der Taschenspieler-CD II von Farbenmix

Stoffe: Mialana-Designs, Stoff-Schatzkiste

Nun wünsche ich euch noch ein schönes Pfingstwochenende 🙂 Sonne haben wir reichlich!

Eure Maja ♥