Liebster-Blog-Award

Die Marlene vom Blog „Das verrückte Huhn“, der sich auf breiter Ebene mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt, hat mir schon vor zugegebenermaßen etwas längerer Zeit einen kleinen Preis verliehen – den „Liebster-Blog-Award“. An dieser Stelle nochmals lieben Dank! 🙂

Dieser Award ist sowas wie eine Rundreise durch die www-Welt der kleinen Blogs, die auf diese Weise die Chance erhalten sich vorzustellen. Man verlinkt den einladenden Blog, beantwortet die gestellten Fragen und gibt den Award anschließend mit einem neu erstellten Fragenkatalog an kleine Blogs mit weniger als 200 Followern weiter. Ich denke, so streng muss man dies hinsichtlich Fragen- und Bloganzahl nicht sehen und möchte an dieser Stelle Marlenes Fragen versuchen zu beantworten:

Kleines Tragbares – Wer und was steckt dahinter?

1. Was war dein erstes Upcycling-Projekt – und welche Reaktionen aus dem Bekanntenkreis hast du darauf bekommen?

Da ich ja nähe, hat mein Upcycling von jeher mit Stoffen zu tun. Mein erstes Projekt, was sozusagen „publikumswirksam“ gewesen ist, war das Umnähen von Kleidung meiner kleinen Biene, wenn die Ärmelchen oder die Länge eines Shirts zu kurz geworden waren. Dann habe ich mir Stoffrester gesucht und diese als farbige Bündchen angenäht. Das kommt gut an und hat im Dekanntenkreis auch schon Nachahmung gefunden, soweit ich weiß 🙂

Aufgepepptes Shirt mit Applikation zum 5. Geburtstag sowie Ärmelbündchen :-)

Aufgepepptes Shirt mit Applikation zum 5. Geburtstag sowie Ärmelbündchen 🙂

2. Liest und schreibst du lieber sehr persönliche Blogposts oder bevorzugst du solche, die allgemein gehalten sind und mit Faktenwissen punkten?

Das ist ganz unterschiedlich. Für mein eigenes Schreiben muss ich sagen, dass ich das gefühl habe, in jede kreative Arbeit fließt viel persönliches ein. Wenn wir hier z.B. gerade über Upcycling gesprochen haben, dann ist das für mich nicht nur eine momentabne Modewelle, sondern eine persönliche Grundeinstellung. Egal, um was es geht, ich schreibe direkt oder indirekt wahrscheinlich immer sehr persönlich. Beim Lesen von Blogs weiß ich beides sehr zu schätzen. Ich mag persönliche Themen sehr, suche aber auch gezielt nach Anregungen oder Inspiration fachlicher Art.

3. Wie bist du auf die Idee gekommen, zu bloggen?

Als Kleines Tragbares entstand, habe ich angefangen Blogs zu lesen – gerade als Quellen der Inspiration und des fachlichen Austauschs. Daraus entstand der Wunsch, mich an diesem Austausch mittels eines eigenen Blogs zu beteiligen.

4. Lesen deine (Offline-)Freunde deinen Blog oder lebst du im Internet eine Art Doppelleben?

Ich weiß nicht, ob jeder meine Freunde diesen Blog kennt. Einige lesen ihn. Von einem Doppelleben würde ich nicht sprechen – man erkennt mich hier wieder 😉

5. Hast du über das Bloggen schon echte “Freunde” kennengelernt?

Nein, das nicht. Aber Freunde von mir bloggen auch. Das verfolge ich sehr gern.

6. Postest du auf deinem Blog auch Fotos von dir selbst?

Manchmal 🙂

7. Welche Themen liegen dir am meisten am Herzen?

Mein Blog ist unterteilt in DIY, Kleine tragbare Dinge und unser Leben mit unseren Kindern. Diese Themen geben eine Richtung vor. DIY beinhaltet ausdrücklich Upcycling, Stoffresteverwertung und kleine Ideen, die anderen Freude machen können – das ist mir wichtig. Beim Kapitel um unsere Kinder ging es in den letzten Monaten viel um die Allergiebelastung unseres kleinen Bienchens. Darauf erhalte ich liebe Kommentare und Hinweise, für die ich sehr dankbar bin.

8. Für wie nachhaltig hältst du deinen eigenen Lebensstil?

Naja, nach oben ist da wohl noch einiges offen, aber im Vergleich zur Masse leben wir dahingehend schon bewusster. Wichtig ist es uns vor allem, diese Grundeinstellung auch an unsere Kinder weiter zu geben – das ist wohl das nachhaltigste, was wir tun können.

9. Wo fällt es dir schwer, deinen eigenen Prinzipien treu zu bleiben?

Eigentlich ist es nicht schwer, diesem Weg treu zu bleiben. Wir sind hinsichtlich Einhaltung von „Prinzipien“ viel gewöhnt durch unsere „Allergikerkarrieren“ – da kann man aus gesundheitlichen Gründen nur wenige Kompromisse eingehen. Anstrengend sind Rückmeldungen aus der Umwelt. Viele bedauern uns, dass wir das teuere „Bio-Zeugs“ kaufen müssen – dabei ist gerade dies längst zu einem Pronzip geworden.

10. Findest du, Deutschland ist in den vergangenen fünf Jahren nachhaltiger geworden?

Ich denke, dass es schon ein höheres Bewusstsein gibt, aber letztendlich regiert bei vielem der Preis die Umsetzung. In unserer Gesellschaft, bei der die Spanne zwischen Wohlstand und Armut größer zu werden scheint, bleibt einer breiten Masse wohl auch nichts weiter übrich, als dies so umzusetzen. Wir leben nach wie vor in einer Wegwerfgesellschaft. Essen und Kleidung muss z.B. nicht hochwertig sein, sondern preiswert und (wie auch immer) geschmackvoll. Ich bleibe mal bei diesen Beispielen. Welch Aufschrei geht durch die Bevölkerung, wenn Tiere zur „Fleischproduktion“ unwürdig gehalten werden – und schimpfen im Supermarkt, wenn der Fleischpreis steigen würde. Oder bei der Kleidung – wer möchte ein paar Euro mehr für Kleidung ausgeben, „nur dass“ es den Nähern und Näherinnen in den produzierenden Ländern besser geht? Ich habe keine zündende Idee, wie dies zu ändern wäre. man kann nur im Kleinen damit beginnen – bei sich selbst, ohne lehrmeisterhaft zu werden.

11. Glaubst du, Blogs können andere inspirieren?

Ein großes JA 🙂

 

Nun möchte ich gern diesen Blog-Award an Antonia von Förderband Nachhaltigkeit weiter geben. Ich mag ihren noch neuen Blog sehr, auch wenn er keine verwandten Themen beinhaltet.

Liebe Antonia, hier sind deine Fragen:

1. Wie entstand deine Idee zu bloggen?

2. Welche Themen liegen dir am Herzen und was haben sie mit deinem Leben zu tun?

3. Planst du deine Beiträge in einem zeitlichen Rahmen?

4. Woher beziehst du deine Themen?

5. Wieviel Zeit investierst du in deinen Blog?

6. Liest du auch andere Blogs? Was sind deine Favoriten?

7. Welche Themen bewegen dich – unabhängig derer auf deinem Blog?

Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen Award annimmst und bin gespannt auf deine Antworten.

Es grüßt ganz herzlich,

Maja & Kleines Tragbares

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s